Bad Tölz
Diese Route startet beim Landhaus Thomas Mann. Dauer: ca. 1,5 Stunden, Beschaffenheit: rollstuhlgeeignet
Hier erhalten Sie eine ausführliche Routenbeschreibung! Ein Klick auf die Bilder vergrößtert diese (und hält teilweise noch weiteres Material bereit)!

 
① Landhaus Thomas Mann
Von 1909-1916 besaß der Nobelpreisträger und Schriftsteller Thomas Mann eine Sommervilla am nördlichen Stadtrand von Bad Tölz. Insgesamt verbrachte er mit seiner Familie neun Sommer hier. Auch die Erzählung "Herr und Hund" handelt in Bad Tölz und gibt ein paar Eindrücke der Stadt wieder. Das Haus liegt etwas versteckt und ist leider nicht öffentlich zugänglich, da es heute zum St.-Josefs-Heim der Armen Schulschwestern gehört und von diesen bewohnt wird.
② Prinzregent Luitpold Genesungs- heim, heute „Lebenshilfe“
Die Grundsteinlegung erfolgte am 12. März 1911 anlässlich des 90. Geburtstags von Prinzregent Luitpold. Das Genesungsheim war eine Einrichtung für augenkranke Kinder, die sich keine teuren Behandlungen leisten konnten. Hier hatten sie die Möglichkeit sich bei bester Luft zu erholen. Thomas Mann unterstützte den Bau mit 200 Reichsmark, wenngleich er sein Grundstück auch vergrößerte, um den Weg zum Zwickerbauern, den die Patienten nutzten, weiter weg von seinem Arbeitszimmer zu verlagern.

③ Bairawieser  Straße
Die Bairawieser Straße taucht  in Erzählungen von Klaus Mann auf. Er beschrieb seine Fahrt mit einem Leiterwagen die Bairawieser Straße hinunter.
④ Hauptpost
Bei der Hauptpost gab Thomas Mann viele Briefe auf, die uns heute noch teilweise erhalten sind. Im einen von zwei Wintern, die die Familie Mann in Bad Tölz verbrachte, fiel — wie auch heute noch manche Jahre — so viel Schnee, dass Thomas Mann festhielt, er habe dieses Element erst hier wirklich kennengelernt. Die Erlebnisse finden sich auch im Zauberberg wieder: „Die Ruhebänke waren verschwunden, versunken; ein Stück Lehne etwa ragte noch aus ihrem weißen Begräbnis hervor. Drunten im Ort war das Straßenniveau so seltsam verlegt, dass die Läden im Erdgeschoß der Häuser zu Kellern geworden waren, in die man auf Schneestufen von der Höhe des Bürgersteiges hinabstieg. Und auf die liegenden Massen schneite es weiter, tagaus, tagein, still niedersinkend bei mäßigem Frost.“
⑤ Marktstraße
Die Marktstraße ist das Zentrum von Bad Tölz. Hier befinden sich viele im Barockstil erbaute Häuser. Sie sind allesamt mit Lüftlmalereien verziert. Außerdem gibt es hier zahlreiche Cafés und Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten.
⑥ Königsdorfer Straße
Hier befand sich zu der Zeit von Thomas Mann die Floßlände, da Bad Tölz eine der bedeutendsten Flößerstädte war, also ein sehr wichtiger Ort. Von hier aus wurde die ganze Stadt mit Baumaterialien versorgt.
⑦ Café Kogel:
Von der Wirtin des ehemaligen Cafés Kogel, Stasi Haler, erwarb die Familie Mann ihren Hund Bauschan.
 

zurück zur Routenübersicht